Vergangenes Wochenende kam ich zum ersten Mal in diesem Jahr in den Genuss, unseren schönen Golfplatz zu spielen. Es war eine herrliche Atmosphäre auf dem Platz. Ich habe viele lachende Gesichter wahrgenommen, einen für diese Jahreszeit gut gepflegten Platz vorgefunden und ein sportliches Spieltempo festgestellt. Während der Runde ist mir neben meinem persönlichen Score, leider ein weiterer negativer Punkt aufgefallen: Auf den Grüns habe ich zahlreiche Pitchmarken vorgefunden, welche nicht ausgebessert wurden.

Das Ausbessern von Pitchmarken ist außerordentlich wichtig. Bessert man die Pitchmarke nicht unmittelbar aus, entstehen dauerhafte Grünschäden. Das diese „Platzwunden“ auf der Grünoberfläche nicht nur unschön aussehen und auch das gleichmäßige Ballrollen stören können, ist eine nur eine negative Seite der Medaille. Viel schlimmer ist, dass diese Wunden auch Eintrittspforten für Pilzinfektionen und andere Erkrankungen der Grüns darstellen, die unsere Grüns nachhaltig schädigen können.

Das Ausbessern von Pitchmarken gehört beim Golfspielen zu einer Selbstverständlichkeit und darf als wichtige Etikette nicht vergessen werden. Eine Pitchgabel gehört in jede Hosen- oder Rocktasche. Daher abschließend noch einmal die dringende Bitte.

Bitte reparieren Sie Ihre Pitchmarken!

In diesem Video wird veranschaulicht, wie das richtige Ausbessern einer Pitchmarke erfolgt.

Hier geht es zum Video

 

Mit sportlichen Grüßen

Tim Berendsen